Verhütungs-methoden

für Frauen

Hier möchten wir die unterschiedlichen Verhütungsmittel und -methoden vorstellen, die man als Frau nutzen kann. Bitte halten Sie Rücksprache mit Ihrer Ärzt:in, bevor Sie sich für eines dieser Verhütungsmittel entscheiden.

 

Pearl-Index: 0,1-0,9

Tägliche Einnahme

(zur selben Uhrzeit)

Hormone wirken im ganzen Körper.

Natürlicher Hormonhaushalt wird beeinflusst, Eizellreifung und Eisprung werden gehemmt

 

Nebenwirkungen: u.a. Depressionen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme und ein erhöhtes Thromboserisiko.

pille-02.png

Anti-Baby-Pille

Pearl-Index: 0,4 - 0,65

Wird in die Scheide eingeführt und

wird dort für drei Wochen platziert.

Hormone wirken im ganzen Körper.

Natürlicher Hormonhaushalt wird beeinflusst, Eizellreifung und Eisprung werden gehemmt.

Nebenwirkungen: u.a. Depressionen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme und ein erhöhtes Thromboserisiko.

Pearl-Index: 0,2-0,4

Gibt eine geringe Menge eines

Gestagens direkt in die Gebärmutter ab.

Kann 3 bis 5 Jahre lang angewendet werden.

Der natürliche Zyklus wird i.d.R nicht beeinflusst, aber die Menstruation kann abgeschwächt sein oder ausbleiben. Es kann auch zu unregelmäßigen allerdings meist schwachen Blutungen kommen.

Nebenwirkungen: u.a. Depressionen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Übelkeit oder Gewichtszunahme.

spirale-03.png

Hormonspirale

Pearl-Index: 0,72-0,9

Wird auf Oberarm, Oberschenkel,

Po, Bauch geklebt.

Das Pflaster wird wöchentlich gewechselt. Hormone wirken im ganzen Körper.

Natürlicher Hormonhaushalt wird beeinflusst, Eizellreifung und Eisprung werden gehemmt.

Nebenwirkungen: u.a. Depressionen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme und ein erhöhtes Thromboserisiko.

hormonpflaster-05.png

Hormonpflaster

Pearl-Index: 5-25

Besteht aus einer hauchdünnen Hülle (Latex oder Polyurethan) mit einem geschlossenen und einem offenen Ende.

Wird in der Scheide platziert und verhindert, dass Spermien in die Gebärmutter gelangen.

Schützt vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

Der Hormonhaushalt wird nicht beeinflusst.

frauenkondom.png

Frauenkondom

Pearl-Index: 0,05

 

Wird in die Oberarm-Innenseite ein-

gesetzt und bleibt dort bis zu drei Jahren.

Hormone wirken im ganzen Körper.

Natürlicher Hormonhaushalt wird beeinflusst, Eizellreifung und Eisprung werden gehemmt. Die Menstruation kann abgeschwächt sein oder ausbleiben. Es kann auch zu unregelmäßigen allerdings meist schwachen Blutungen kommen.

​Nebenwirkungen: u.a. Depressionen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichts-

zunahme und ein erhöhtes

Thromboserisiko.

hormonpflaster-07.png

Hormonimplantat

Pearl-Index: 0,3-0,8

 

Werden in die Gebärmutter eingelegt (Kupferspirale wird verankert). Durch Freigabe geringer Mengen Kupfer wird die Beweglichkeit und Befruchtungsfähigkeit von Spermien eingeschränkt.

Können max. 5 Jahre angewendet oder jederzeit vorher entfernt werden.
Der Hormonhaushalt wird nicht beeinflusst.

Nebenwirkungen: u.a. Schmerzen beim Einsetzen, Zwischenblutungen, stär-

kere Menstruationsbeschwerden.

spirale-03.png

Kupfer-

Kette/Spirale/Ball

Pearl-Index: Nicht bestimmbar.

Natürliche Verhütungsmethode.

Eigenbeobachtung des weiblichen Körpers: Tägliche Dokumentation von Körpertemperatur und Zervixschleim weisen auf den Zeitpunkt des Eisprungs hin.

Der Hormonhaushalt wird nicht beeinflusst.

Nachteile: Diese Methode muss erst erlernt werden, schwieriger bei unregelmäßigen Zyklen, Messung und Dokumen-

tation erfordern Zeit.

nfp-08.png

NFP-Methode

Pearl-Index: 12

Wird vor dem Geschlechtsverkehr vor den Muttermund gelegt und verhindert so das Eindringen der Spermien. Dazu wird ein Verhütungsgel angewendet.

Einsetzen vor jedem Geschlechtsakt.

Der Hormonhaushalt wird nicht beeinflusst.

nfp-09.png

Diaphragma

Pearl-Index: 0,4 - 0,65

 

Wird in die Scheide eingeführt und

wird dort für drei Wochen platziert.

 

Hormone wirken im ganzen Körper.

 

Natürlicher Hormonhaushalt wird beeinflusst, Eizellreifung und Eisprung werden gehemmt.

 

Nebenwirkungen: u.a. Depressionen, Stimmungsschwankungen, Libidoverlust, Kopfschmerzen, Übelkeit, Gewichtszunahme und ein erhöhtes Thromboserisiko.

Vaginalring

vaginalring-04.png

Pearl-Index:  0,2-1,4

Die Hormonspritze wird von Ärzt*innen alle drei Monate in den Arm oder in den Oberschenkel injiziert. Die Hormone wirken im ganzen Körper. Der natürlicher Hormonhaushalt wird beeinflusst, Eizellreifung und Eisprung werden gehemmt. 

 

Kosten: ca. 30€ für 3 Monate

vasalgel.png

Drei-Monats-Spritze

* Zusatz zum Pearl Index: Bei selbst anzuwendenden Methoden muss zwischen dem in Studien ermittelten und dem realistischen Wert unterschieden werden, in den z.B. vergessene Pillen eingehen. (Dann wird für die Pille ein Wert mit bis zu 8 angegeben.)